Neusser Privatschule

Seit 1971

Studienfahrt der Kl.12 nach Krakau

Krakau war das Ziel der diesjährigen Studienfahrt der Klasse 12.

Dieses bescherte vor allem ein absolutes Kontrastprogramm:

Einerseits genossen die Schüler die wunderschöne und lebhafte Altstadt von Krakau mit dem Großen Markt, der Marienkirche, der Tuchhalle und dem Wawel. Andererseits lernten sie mit dem Besuch im Stammlager Auschwitz und dem Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau die grauenvollen Fakten zu einem der größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte kennen. Zusätzlich begab sich die Klasse auf die Spuren von Oskar Schindler und den Drehorten von Steven Spielbergs Film " Schindlers Liste".

Krakau hatte vor 1939 eine jüdische Gemeinde, die mehr als 65.000 Mitglieder umfasste.

Heute leben nur noch ca. 2-300 Juden dort. Welche Eindrücke und Erkenntnisse alle Teilnehmer von der Studienfahrt mitgenommen haben, kann man gut mit einem Zitat des spanischen Philosophen George Santayana zusammenfassen, welches im Stammlager Auschwitz den Anfang der Ausstellung markiert:

" Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist dazu verurteilt, sie zu wiederholen."

Unser Guide durch die Gedenkstätte hat sich am Ende gewünscht, dass wir über das Gesehene zu Hause berichten und möglichst viele Menschen in unserem Umfeld dazu ermuntern, sich für die Beibehaltung des Gedenkens an den Holocaust stark zu machen.

Jeder sollte einmal in seinem Leben diesen Ort besucht haben und sich im Klaren darüber sein, dass er mit den Füßen auf dem größten Friedhof der Welt steht.

Die Schüler werden am Tag der offenen Tür eine Ausstellung zur Studienfahrt präsentieren.